Human Neuro Cybrainetic

Wie der Name es schon vermuten lässt, handelt es sich bei hnc um eine Behandlungsmethode, die mit dem Menschen (human), seinem Nervensystem (neuro) und dessen Regelkreisläufen (cybernetics + brain) arbeitet. Sie basiert auf Elementen unterschiedlicher Therapien, die durch eine jahrzehnte- bis jahrtausende lange Anwendung einen großen Erfahrungsschatz vorweisen können. So kommen eine sehr sanft ausgeführte Chiropraktik, Cranio-Sacrale Therapie, Osteopathie, Sacro-Occipital Technik (S.O.T.), Anteile aus der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) wie der Akupunktur und einige mehr zum Einsatz. Die Grundzüge von hnc wurden durch Dr. Carl Ferreri aus New York/ USA gelegt, der die Neural Organization Technique (N.O.T.) entwickelte.

hnc geht nach einem logischen Konzept vor, das der menschliche Körper anhand der physiologisch ablaufenden Reaktionen vorgibt. Durch direkten Einfluss auf das Nervensystem werden die körpereigenen Regelkreisläufe wieder automatisiert. Der bestechende Vorteil der Kombination aus den oben genannten Therapien ist, dass diese sich nicht gegenseitig ausschließen, sondern im Gegenteil synergistisch zusammenwirken und so Veränderungen einfacher und schneller zu erzielen sind. Das „System Mensch” ist in der heutigen Zeit einer Vielzahl von Belastungen wie z.B. Unfällen, Operationen, Impfungen, Giftstoffen und Medikamenten ausgesetzt, die es aus der Natur nicht kennt und denen es nicht adäquat begegnen kann. Mit anderen Worten: Wir sind ständig überlastet.

Da wir jedoch ein enorm großes Potential an Kompensationsfähigkeit haben, können wir sehr lange Zeit gegen regulieren und es geht uns scheinbar gut. Irgendwann, bei dem einen früher, bei dem anderen später, ist jedoch „das Fass voll“ und es läuft über, das heißt, es entstehen Symptome/ Krankheiten verschiedenster Art.

Über verschiedene Muskeltests wird ermittelt, welche Regelkreisläufe nicht mehr richtig funktionieren. Danach wird über Muskeln, Reflexpunkte und Reflexzonen, Akupunkturpunkte, Knochen und andere „Triggerpunkte“ dem Gehirn/ Nervensystem wieder die normale Reizverarbeitung ermöglicht. Ob der Körper die Korrekturen umgesetzt hat, wird wiederum über den Muskeltest kontrolliert, wobei der Patient sofort die Veränderung fühlt und somit ein positives Feedback von seinem Körper erhält. Das macht die Behandlung für den Patienten transparent und nachvollziehbar. So geht es Schritt für Schritt anhand eines festgelegten Behandlungsprotokolls, das die Priorität der physiologisch ablaufenden Reaktionen des Nervensystems kennt und beachtet, durch den ganzen Körper.

Das Resultat ist eine Stabilisierung und anhaltende Verbesserung der Körperabläufe. Das Ganze ist dazu noch frei von Nebenwirkungen! Reaktionen auf die Therapie finden jedoch meist sehr deutlich statt, in den meisten Fällen werden sie als sehr befreiend und erleichternd erlebt, in manchen Fällen allerdings auch als nicht so angenehm. Die Behandlung kann bei Patienten jeden Alters durchgeführt werden.

Bei Fragen steht Ihnen gerne Frau Sonja Kränkel zur Verfügung.